Startseite
NEU: BUCHVERÖFFENTLICHUNG!
Taizé
   Neu!
   !!Für Ultra-Eilige!!
   Erlebnisberichte
   Chronik
   Panoramas/HDRI
   Örtlichkeiten
   Alltag in Taizé
   Lieder von Taizé
   Organisatorisches
   Literatur
   Links
   Kontakt
Naturgarten und Bio-Logisches
Kreative Bildbearbeitung
Bauchtanzwonnen
Allgemeiner satirischer Rundumschlag
Downloads

Oyak


Kommunikationszentrum Oyak Hier findet jeden Tag ein "Feier"-Abend statt.

Name: Oyak ist ein Stadt in der Provinz Douala in Kamerun. (Ist doch naheliegend, oder?)

Lage:
Am südlichen Ende des Geländes, gleich neben den Busparkplätzen. Am Abend müßt ihr lediglich schauen wo der Bär tobt - exakt dort befindet sich das Oyak.

Chips & Co: Das Oyak besteht aus einem Kiosk und einem kleinen Laden, in dem ihr alle lebendsnotwendigen Dinge kaufen könnt, z.B. Kosmetik, Deos, Schreibwaren, Zahnbürsten, Taschenlampen und Batterien. Bei den Preisen frägt man das erste Mal ungläubig nach, alle Waren werden ausschließlich zum Selbstkostenpreis verkauft, also spottbillig (Kaffee 35 Cent, Milch 20 Cent, Orangensaft 40 Cent, Bier 60 Cent, Pizza 1 Euro).

Wer ohne Chips nicht leben kann findet hier ebenso Rettung wie ausgehungerte Schokolade-, Cheeseburger-, Toast- und Pizzafreaks.

Kalte Getränke: Da das manchmal etwas stark gechlorte Trinkwasser nicht alle Gaumen in Ekstase versetzt, gibt es auf der linken Seit fünf riesige Getränkeautomaten. Mit der französischen Gebrauchsanweisung hatte ich gewisse Probleme, die Rückmeldung des Automaten daß keine Exemplarae meiner Cola mehr an Bord waren, habe ich erst nach geraumer Weile kapiert.

Heiße Getränke: Coffeinsüchtige stürmen die rechte Seite des Oyaks dort steht der Automat für die Heißgetränke. Die Preise sind auch hier spottbillig, die heiße Schokolade war absolut in Ordnung.

Knallharte Getränke: Als krönenden Abschluß des Tages kann sich jeder EIN Glas Wein oder Bier holen. Pro Kopf wird nur ein Getränk ausgegeben, das Glas Bier für die Freundin gleich mitzunehmen funktioniert also leider nicht. (Der Vollständigkeit halber: Alle mitgebrachten alkoholischen Getränke sollten theoretisch für die Dauer des Aufenthalts in "La Morada" abgegeben werden). Ein abschließendes Glas Cidre oder Bier am Abend wäre zwar nett, aber bis ich mich irgendwann schweren Herzens aus dem Abendgottesdienst loseisen konnte, war immer schon längst geschlossen.

Feier-Abend: Das Oyak ist die zentrale Sammelstelle am Abend, im Anschluß an das Nachtgebet strömt hier alles zusammen. Der tiefe Frieden und die Geborgenheit während der Gottesdienste und die intensiven Diskussionen in den Kleingruppen sind eine Sache, Oyak ist der fröhlich-unkomplizierte Gegenpol. Nirgends kann man so mühlelos Menschen aus den verschiedensten Ländern und Kulturkreisen kennenlernen, Freundschaften schließen und über Gott und die Welt ratschen. Auf dem Platz hinter dem Oyak sind eine oder mehrere Gitarren meist nicht weit, und statt der Taizélieder erklingen alte Evergreens in den verschiedensten Sprachen.

Manchmal lernt man auch die typischen Tänze anderer Länder kennen, dieser "Unterricht" endet häufig im schallenden Gelächter. Es herrscht die offene, vertrauensvolle Atmosphäre, wie sie so typisch für Taizé ist. Nirgendwo sonst verliert das Wort "Ausländer" so schnell seinen negativen Beigeschmack wie hier.

Nachtruhe: Während auf dem restlichen Gelände die Nachtruhe im Anschluß an den Gottesdienst einsetzt, herrscht am Oyak noch eine Gnadenfrist bis 23.30 Uhr. Erst dann ziehen die "Nightguards" ihre Runden. Dabei handelt es sich nicht um einen privaten Schutzdienst, sondern um ganz normale Teilnehmer, die sich für diesen - doch etwas undankbaren - Job zur Verfügung gestellt haben. Versuchen wir also ihnen das Leben nicht allzu schwer zu machen und kriechen müde und glücklich in unsere Koje.


Die völlig logischen Öffnungszeiten


Hier noch einmal die Öffnungszeiten im Überblick (eigentlich ist es überflüssig, derart logische Zeiten prägen sich dem Gedächtnis schon beim ersten Lesen unauslöschbar ein):

Montag - Samstag (Stand Juni 2007):

9.25 - 9.55 Uhr (außer Montags)
11.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 14.45 Uhr (Montags 14.15 - 14.45 Uhr)
17.00 - 17.45 Uhr
21.45 - 22.30 Uhr

Sonntag (Stand Juni 2007):

Der Laden ist am Sonntag geschlossen!

11.30 - 12.30 Uhr
14.00 - 15.00 Uhr
21.45 - 22.15 Uhr

Fotogalerie

Für vergrößerte Abbildung und erläuternden Text erstes Einzelbild anklicken.
Der gewöhnliche Hauptseitenhüpf-Floh
Der gewöhnliche Hauptseitenhüpf-Floh

Ein Klick und ihr hüpft auf der zugehörigen Hauptseite.

Sitemap Haftungsausschluß Impressum Nach oben