Startseite
NEU: BUCHVERÖFFENTLICHUNG!
Taizé
   Neu!
   !!Für Ultra-Eilige!!
   Erlebnisberichte
   Chronik
   Panoramas/HDRI
   Örtlichkeiten
   Alltag in Taizé
   Lieder von Taizé
   Organisatorisches
   Literatur
   Links
   Kontakt
Naturgarten und Bio-Logisches
Kreative Bildbearbeitung
Bauchtanzwonnen
Allgemeiner satirischer Rundumschlag
Downloads

La Morada


La Morada Der Safe des kleinen Mannes

Name: "La Morada" ist Spanisch und bedeutet sinngemäß "die Heimat, die Wohnung". Außerdem ist es der Name einer Stadt in Chile.

Lage: Gegenüber von Casa (Anmeldung). Grenzt an die Großküche an.

Sitz der "Verwaltung": Briefe und dringende Mitteilungen können hier hinterlegt werden. In La Morada laufen die Fäden aus der Außenwelt zusammen, wer Faxe oder einen dringenden Anruf erwartet ist hier genau richtig. Wer nach einer Woche ohne Nachrichten bereits zu massiven Entzugserscheinungen neigt, findet hier die aktuellen Tageszeitungen aufliegen. Auch alle Fundsachen können letztendlich hier abgeholt werden.

Der Safe des kleinen Mannes: Da das Gelände während der Gebetszeiten komplett verwaist ist (wer würde schon einen Gottesdienst in Taizé sausen lassen?) besteht die Gefahr einer illegalen "Kollekte" in den Baracken und Zelten. Alles was euch lieb und teuer ist - von Ausweisen über Bargeld und Kameras bis zum Diamantenkolliere eurer verstorbenen Großtante - solltet ihr also vorsichtshalber in La Morada abgeben. Dort landen eure Pretiosen in nummerierten, versiegelten und von euch persönlich signierten Tüten. Diese komplexe Prozedur läuft über etliche Einträge in Formularen, Büchern und Karteikarten (die genaueren Einzelheiten muß ich erst noch in Erfahrung bringen).

Ort der Begegnung: Im angrenzenden Garten oder den Zimmern könnt ihr euch zu Einzelgesprächen mit den Brüdern treffen, dort finden auch Workshops statt. Die Räume sind in einem freundlichen, hellen Gelb gehalten, deshalb wird La Morada oft auch als "Maison jaune" ("gelbes Haus") bezeichnet.

Für die Teilnahme am zweitägigen Schweigen (Freitag - Sonntag) jeweils am Donnerstag vorher um 17.00 Uhr hier einen der Brüder (oder eine der Schwestern von St. André in El Abiodh) ansprechen.

Verlängerter Aufenthalt: Wer seinen Aufenthalt auf zwei oder drei Wochen verlängern will, wendet sich am Freitag um 17.00 Uhr hier an einen der Brüder (oder eine der Schwestern von St. André in El Abiodh).

Der gewöhnliche Hauptseitenhüpf-Floh
Der gewöhnliche Hauptseitenhüpf-Floh

Ein Klick und ihr hüpft auf der zugehörigen Hauptseite.

Sitemap Haftungsausschluß Impressum Nach oben